Zweckverband Schulgesundheitspflege, Uster-Greifensee, 8610 Uster

Haarhygiene

Kopfläuse sind bei Kindern verbreitet. Die Hygiene spielt keine Rolle dafür, ob ein Kind Läuse bekommt oder nicht. Lausbefall ist kein Grund, sich zu schämen.

Stellen Kinder, Eltern oder Lehrperson einen Lausbefall fest,sollte umgehend und fachkundige Unterstützung angefordert werden. Ein Befall mit Kopfläusen ist harmlos, muss aber behandelt werden. Die Stiche der Läuse führen oft zu Juckreiz und Quaddeln oder Knötchen. Befallene Kinder können die Parasiten an andere Kinder weitergeben. So kommt es immer wieder zu Epidemien von Lausbefall in Kindergärten und an Schulen.

Der Zweckverband Schulgesundheitspflege Uster-Greifensee beschäftigt die Fachperson Karin Reinhardt-Wolf, (Tel. 079 602 67 30) für die Haarhygiene. Bitte kontaktieren Sie sie bei Verdacht auf Lausbefall in der Schule. Die Lausfachfrau wird die Klasse bis zum Ende des Lausbefalls betreuen.Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Läuse